TaijiDao mein System, auch Deines?

Der eigene Weg ist doch klar, gut manchmal nicht immer. Aber mit positiver Energie und Gedanken, da geht es schon. Wohin?

 

Bis Corona kommt und plötzlich sind normale Dinge, gewohnte Tätigkeiten ja teils das ganze Leben anders gestaltet. So innerlich das Üben von QiGong und TaiChi auch ist, so sehr bezieht es die Energie der ganzen Welt ein. Also ändert sich auch meine Energie beim Üben. Durch den steten Wechsel vom Yin und Yang im TaiChi stelle ich mich leichter auf Veränderungen ein. Das Schöpfen neuer Energien im QiGong ergänzt den erhöhen Bedarf. Gerade in China wurde der Wert dieser Übungstechniken in Zeiten der Krise wiederentdeckt. Was meinen SIE/meinst DU? 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Norbert (Sonntag, 21 März 2021 20:00)

    Mit Bestürzung haben wir alle auf den plötzlichen Tod von unserer lieben Lehrerin Susan Batchelor reagiert. Ihr Weg war für uns als Schüler und die Vereine in denen sie aktiv war, um ihr Wissen und ihre Herzensgüte weiterzugeben, immer klar. Oder doch nicht? In Gedanken des Andenkens und im Üben bleibt sie unter uns und ein Licht auf dem Weg.